17.08.2019 – Für die gestrige Freitagsübung wurde ein nicht ganz alltägliches Equipment aufgefahren. Kommandant Jürgen Meier und Zugführer Peter Markowski organisierten den Wechsellader einer regionalen Werkfeuerwehr mit samt sogenanntem "HFS-Abrollbehälter". "HFS" steht dabei für Hytrans-Fire-System. Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich eine Hochleistungspumpe, angetrieben von einem großen "Schiffsdiesel".

 

 Mit diesem System können große Wassermengen über lange Schlauchstrecken befördert werden. Abgesattelt wurde der Abrollbehälter dann am Brunnhauptner Weiher nordwestlich von Kösching. Hier wäre es denkbar bei einem größeren Brand im Köschinger Westen oder nördlich, in Richtung Köschinger Forst, Hellmannsberg oder Dürnhof Wasser anzusaugen und über die lange Schlauchleitung den Einsatzstellen zuzuführen.

Bildergalerie:

 
Damit Sie die Inhalte unseres Webauftritts optimal nutzen können, verwenden wir sogenannte Cookies. Durch die Nutzung des Webauftritts erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über den Einsatz von Cookies, und wie Sie der Verwendung von Cookies widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Ok