Absturzsicherung

Bei der Höhen- bzw. Absturzsicherung geht es zunächst darum, die eigenen Einsatzkräfte bei Arbeiten in absturzgefährdeten Bereichen zu sichern. Desweiteren können wir mit unserer Ausrüstung Personen, die sich in großer Höhe in Gefahr befinden, sichern.
Können diese Personen dann mit eigener Kraft und durch die Feuerwehr gesichert, die Gefahrenstelle verlassen, so fällt dies noch in den Bereich der Höhen- und Absturzsicherung.


Auf dem obigen Bild ist ein Großteil unserer Absturzsicherungs-Ausrüstung zu sehen. So verfügt die Köschinger Wehr unter anderem über zwei Absturzsicherungssätze. Diese setzen sich jeweils aus einem Auffanggurt, einem Dynamikseil, mehreren Bandschlingen in verschiedenen Längen sowie Aluminium-Karabinern zusammen.

Ergänzt wird diese Ausstattung durch Schutzhandschuhe und spezielle Helme.

Darüber hinaus, wird auch ein Flaschenzug vorgehalten. Mit dieser Gerätschaft, welche auch "Rollgliss" genannt wird, hat man die Möglichkeit, Personen die sich in Gruben oder Schächten befinden, herauszuziehen. Für die Menschenrettung kann auch eine Schleifkorbtrage an diesem Flaschenzug eingehängt werden.

 

Mehr zum Thema...

"Top gesichert!"
Der Ausbildungsaufwand für die Absturzsicherung ist nicht zu unterschätzen! In regelmäßigen Abständen muss mit diesem Equipment geprobt werden. Wie solch eine Übung bei der Köschinger Feuerwehr aussieht und wer hinter der Fachgruppe "Absturzsicherung" steckt, erfahren Sie natürlich auch auf unserer Homepage.
Weiterlesen...

 
Damit Sie die Inhalte unseres Webauftritts optimal nutzen können, verwenden wir sogenannte Cookies. Durch die Nutzung des Webauftritts erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über den Einsatz von Cookies, und wie Sie der Verwendung von Cookies widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Ok