Egal ob früh am Morgen oder spät in der Nacht, bei hochsommerlichen Temperaturen oder klirrender Kälte - die Freiwillige Feuerwehr Kösching ist stets einsatzbereit!
Mit welchen Vorfällen unsere Feuerwehrmänner und -frauen im Laufe eines Jahres konfrontiert werden, möchten wir Ihnen gerne zeigen! Wählen Sie hierzu das entsprechende Jahr bzw. Monat auf der linken Seite aus.


Die Feuerwehr Markt Kösching wird als Stützpunktfeuerwehr zu einer Vielzahl von Einsätzen gerufen. Das "Repertoire" ist dabei enorm! Brände - die einstige Uraufgabe - sind längst in den Hintergrund getreten. Den Großteil der Alarmierungen machen technische Hilfeleistungen aus - wie beispielsweise Verkehrsunfälle oder Ölspuren.


Ein Blick in die Statistiken der letzten Jahre zeigt, dass sich bei den Hilfe- leistungen ein gewisser Wandel vollzogen hat. So müssen die Feuerwehren immer häufiger nach Stürmen oder starken Regenfällen ausrücken, um umgestürzte Bäume zu beseitigen oder überflutete Keller auszupumpen.


Brandeinsätze und technische Hilfeleistungen sind noch längst nicht Alles! Bei vielen Veranstaltungen in Kösching sorgt die Feuerwehr für die öffentliche Sicherheit - sei es durch das Aufbauen von Halteverbots-Schildern oder der Regelung des Verkehrs - beispielsweise bei einem Festumzug. Bei größeren Festivitäten mit einer bestimmten Besucheranzahl muss die Feuerwehr zusätzlich mit einigen Kräften vor Ort sein.

Was bei den Feuerwehren enorm an Bedeutung hinzugewonnen hat, sind die Brandmeldeanlagen. Jede größere Einrichtung, wie zum Beispiel Schulen oder Krankenhäuser - aber auch viele Firmen sind heutzutage mit solchen Anlagen ausgestattet. Sie sind dabei vergleichbar mit den Rauchmeldern in Privat- haushalten.
Schlagen die Brandmeldeanlagen Alarm, läuft dies - in unserem Fall - in der Integrierten Leitstelle Ingolstadt auf. Diese alarmiert dann - unbeachtet der Auslösungsursache - die zuständigen Feuerwehren.

Statistik

Die Zahl der Einsätze hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Musste die Köschinger Wehr im Jahr 2000 noch 29 mal ausrücken, so hat sich diese Zahl sechs Jahre später bereits mehr als verdoppelt. Nachdem 2009 die "100er Marke" geknackt wurde, ist 2011 mit 143 Einsätzen als bisher einsatzreichstes Jahr in die Geschichte eingegangen.



Anhand der nachfolgenden Zahlen, wollen wir demonstrieren, wie sich die Einsatzzahlen über die Jahre entwickelt haben:

2000: 29 Einsätze 2007: 67 Einsätze 2014: 94 Einsätze
2001: 30 Einsätze 2008: 70 Einsätze 2015: 118 Einsätze
2002: 45 Einsätze 2009: 107 Einsätze 2016: 122 Einsätze
2003: 45 Einsätze 2010: 94 Einsätze 2017: 86 Einsätze
2004: 36 Einsätze 2011: 143 Einsätze 2018: 142 Einsätze
2005: 43 Einsätze 2012: 81 Einsätze 2019: 107 Einsätze (laufendes Jahr)
2006: 69 Einsätze 2013: 100 Einsätze