27.10.2018 - Drei Gruppen der aktiven Einsatzmannschaft haben am Samstag, dem 27. Oktober das bayerische Feuerwehr-Leistungsabzeichen "Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz" erfolgreich abgelegt. Neben der Einsatzübung, bei der das Vorgehen nach einem Verkehrsunfall mit einem PKW geprüft wurde, mussten die Feuerwehrfrauen und -männer auch ihr Fachwissen und den sicheren Umgang mit diversen Ausrüstungsgegenständen aus dem Hilfeleistungslöschfahrzeug unter Beweis stellen.

Es gibt sicher angenehmere Aktivitäten, mit denen man sich an einem verregneten Oktober-Samstag die Zeit vertreiben kann. Doch trotz des ungemütlichen und nassen Herbstwetters stand für 22 Mitglieder der Freiwilligen Feuewehr Markt Kösching am vergangenen Samstag die Abnahme des Leistungsabzeichens "Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz" an. Neben den Schiedsrichtern der Kreisbrandinspektion Eichstätt, der Köschinger Wehrführung und den Teilnehmern, fanden sich, mit Regenschirmen gerüstet, auch die erste Bürgermeisterin Andrea Ernhofer und einige Vertreter aus dem Gemeinderat am Austragungsort ein.

Den Anfang machte als "Gruppe 1" der jüngste Zuwachs der aktiven Mannschaft. Ein Großteil der Teilnehmer dieser Gruppe ist in den letzten zwei Jahren aus der Jugendfeuerwehr in die "Ü18-Einsatzmannschaft" übergetreten und konnte so zum ersten Mal das Leistungsabzeichen "Technische Hilfeleistung" in der Stufe 1 - Bronze ablegen. Kaum bei der Einsatzübung mit dem Alarmstichwort "Verkehrsunfall mit einem PKW - eine Person eingeklemmt" angekommen, teilte Gruppenführer Peter Hoffmann den Trupps ihre Aufgaben zu. Es wurde eine Verkehrsabsicherung aufgebaut und der Brandschutz sichergestellt, während sich der Rest der Mannschaft mit den Vorbereitungen zur Befreiung des Unfallopfers beschäftigte. Nachdem das Unfallfahrzeug gegen Wegrollen gesichert und unterbaut war, ging der Angriffstrupp mit Hydraulischem Spreizgerät und Rettungsschere vor.

Im Anschluss an die Einsatzübungen und die Zusatzaufgaben konnte das Schiedsrichter-Trio, bestehend aus Kreisbrandinspektor Franz Waltl, Kreisbrandmeister Alois Girtner und Schiedsrichter Michael Drätzl, allen drei Gruppen zur bestandenen Leistungsprüfung gratulieren und die Abzeichen für die Uniform überreichen.
Auch Kommandant Jürgen Meier und Bürgermeisterin Ernhofer schlossen sich den Glückwünschen an.

Mit Stufe 1 "Bronze" haben Sebastian Heckl, Anna Huber, Matthias Klier, Dominik König, Jonas Metzler, Sebastian Schmailzl, Katharina Semmler und Benedikt Sewe das erste Leistungsabzeichen abgeschlossen. Franziska und Theresa Heckl, Matthias Kürzinger, Lorenz Schätz, Franziska Schmailzl und Johannes Stoiber wurden mit "Silber" ausgezeichnet. Stufe 3 erreichten Julius Hafner, Peter Hoffmann und Christoph Schmailzl. Das gold-blaue Abzeichen erhielten Marco Canciani, Cornelia Sandmair, Simon Schumann und Christine Weigl. Vera Haag erzielte vorletzte Stufe "5", die mit einer gold-grünen Anstecknadel belohnt wurde.

 

Weitere Fotos folgen...